Akzeptanz von Telematik in der Motorfahrzeugversicherung: by Thomas Sonderegger, Simon Hartmann

By Thomas Sonderegger, Simon Hartmann

​Thomas Sonderegger und Simon Hartmann gehen der Frage nach, welche Rolle Telematik (z. B. Fahrtenschreiber, Crashrecorder) für die Zukunft der Motorfahrzeugversicherung spielt und wie diese Entwicklung durch Kundinnen und Kunden bewertet wird. Vor dem Hintergrund, dass manche Tarifierungen – beispielsweise nach Geschlecht – in der european nicht mehr zulässig sind, könnte gerade Telematik die nächste new release von Versicherungsprodukten tiefgreifend formen. Die vorliegende Studie zeigt, welche Hürden es zu bewältigen gilt: So besteht in der Schweiz nur eine geringe Nachfrage nach derartigen Produkten. Angesichts dieses Akzeptanzproblems geben die Autoren Handlungsempfehlungen, wie der Aufbau von telematikbasierten Versicherungslösungen dennoch gelingen kann.

Show description

Read Online or Download Akzeptanz von Telematik in der Motorfahrzeugversicherung: Eine Bedürfnisanalyse bei motorfahrzeughaltenden Privatpersonen in der Schweiz ... Fachhochschule Schweiz) (German Edition) PDF

Best german_15 books

Nachhaltigkeitsstrategieentwicklung: Das Spannungsfeld von Unternehmen und Stakeholdern in der automobilen Unternehmenspraxis (German Edition)

Aufgrund von zahlreichen ökonomischen und ökologischen Herausforderungen stehen Unternehmen zunehmend in der Verantwortung. Hier kann das Konzept des nachhaltigen Wirtschaften einen Lösungsansatz bieten. Die Autorin zeigt auf, wie Unternehmen eine konsistente Nachhaltigkeitsstrategie unter besonderer Berücksichtigung der eigenen Interessen und der Anforderungen der externen Anspruchsgruppen entwickeln können und evaluiert diesen formulierten Strategieprozess am Beispiel der Dr.

Efficient Consumer Response: Strategische Bedeutung und organisatorische Implikationen absatzorientierter ECR-Kooperationen (Schriften zur Unternehmensentwicklung) (German Edition)

Herausarbeitung der strategischen Bedeutung absatzgerichteter ECR-Kooperation sowie Entwicklung theoretisch-konzeptioneller Ansatzpunkte zur strukturellen und phasenspezifischen Gestaltung eines herstellergerichteten ECR-Beziehungsmanagements, um vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen und der beziehungsinhärenten Konflikte Gestaltungshinweise zu entwickeln, wie strategische Zielsetzungen im Rahmen von ECR-Partnerschaften realisiert werden können.

Unternehmensplanung für Ingenieure (essentials) (German Edition)

Die meisten Ingenieure in der Praxis übernehmen Führungsverantwortung. Dabei ist vor allem die Planungskompetenz gefragt. Es muss einerseits die nahe Zukunft geplant werden, beispielsweise für Umsätze, Ergebnisse und Liquiditäten von Sparten, Produkten und in Märkten für die nächsten drei Jahre. Andererseits ist es erforderlich, zukünftige Entwicklungen des Unternehmens in einem dynamischen Wettbewerbsumfeld zu planen.

Additional info for Akzeptanz von Telematik in der Motorfahrzeugversicherung: Eine Bedürfnisanalyse bei motorfahrzeughaltenden Privatpersonen in der Schweiz ... Fachhochschule Schweiz) (German Edition)

Sample text

Dabei sind zwei Arten von hybriden Lösungen verbreitet. Eine Lösung ist, dass das Smartphone als reines Anzeigegerät genutzt wird. Dem Fahrer werden dabei die durch die On-Board-Unit aufgezeichneten Informationen als Fahrinformationen auf dem Smartphone angezeigt. Bei der anderen verbreiteten Lösung wird das Smartphone zur Datenübertragung an die Versicherungsgesellschaft genutzt. Bei beiden Varianten ist aber immer eine On-Board-Unit erforderlich. Mit hybriden Lösungen werden dieselben Daten aufgezeichnet wie mit den vorher beschriebenen On-Board-Units.

194). ƒ Handlungsfähigkeit: Marktsegmentierungskriterien sind nur dann als geeignet zu betrachten, wenn sie es ermöglichen, die gängigen Marketinginstrumente (Marketing-Mix) darauf anzuwenden. Es ist die Verbindung zwischen Markterfassung und Marktbearbeitung zu gewährleisten (Meffert, Burmann, & Kirchgeorg, 2012). ƒ Wirtschaftlichkeit: Der entstehende Nutzen durch die Segmentierung muss die anfallenden Kosten der Segmenterhebung übersteigen oder mindestens decken (Meffert, Burmann, & Kirchgeorg, 2012, S.

Auch der Schweizer Motorfahrzeugversicherungsmarkt weist, aus der Sicht der Autoren, im Vergleich zu den durch Towers Watson untersuchten europäischen Ländern erhebliche Unterschiede auf. Ein direkter Rückschluss auf den Schweizer Motorfahrzeugversicherungsmarkt ist aus Sicht der Autoren fraglich. Aus dem Fazit der Untersuchung von Towers Watson geht teilweise deutlich hervor, dass der Auftraggeber eine Unternehmensberatungsfirma ist, welche eine eigene Lösung entlang der gesamten Wertschöpfungskette anbietet.

Download PDF sample

Rated 4.72 of 5 – based on 36 votes