Adoleszenz - Migration - Bildung: Bildungsprozesse by Vera King, Hans-Christoph Koller

By Vera King, Hans-Christoph Koller

Show description

Read or Download Adoleszenz - Migration - Bildung: Bildungsprozesse Jugendlicher und junger Erwachsener mit Migrationshintergrund, 2. Auflage PDF

Best german_2 books

Fußgymnastik Mit Kindern: Fröhliche Bewegungsspiele Für Gesunde Kinderfüße

KurzbeschreibungDas 1951 erstmals erschienene Übungsbuch gilt als die klassische Anleitung für Fußgymnastik mit Kindern. Sie wird von Kinderärzten nach wie vor und zu Recht empfohlen. Die 23 kurzen Übungen fördern spielerisch die Bewegung und sind kinderleicht durchzuführen. Dazu Prof. Dr. med. G. Hohmann, der Verfasser des Vorworts: Der begleitende textual content ist kurz, eindrucksvoll, klar verständlich, die ausgezeichneten Bilder sind so, dass jede Mutter die Übungen anleiten kann.

Die Bistümer der Kirchenprovinz Mainz. Das Bistum Würzburg 7. Die Würzburger Bischöfe von 1617 bis 1684 (Germania Sacra) (German Edition)

The Bishops of Würzburg from 1617 to 1684 by means of Winfried Romberg is the newest quantity within the Germania Sacra sequence at the bishops of Würzburg, which used to be all started via Alfred Wendehorst. This quantity keeps with the biographies and the professional paintings of the bishops of Würzburg beginning with Johann Gottfried von Aschhausen as much as and together with Konrad Wilhelm von Wernau.

Additional resources for Adoleszenz - Migration - Bildung: Bildungsprozesse Jugendlicher und junger Erwachsener mit Migrationshintergrund, 2. Auflage

Sample text

Zur Bedeutung des Bildungsbegriffs für Hochschulpolitik und Universitätsreform. In: Liesner/Sanders (2005): 79-100 Kordes, H. et al. ) (2006): Interkulturell denken und handeln. /Sanders, O. ) (2005): Bildung der Universität. Bielefeld: transcript Mecheril, P. (2003): Prekäre Verhältnisse. Über natio-ethno-kulturelle (Mehrfach-)Zugehörigkeit. Münster: Waxmann Nauck, B. et al. (1997): Familiäre Netzwerke, intergenerative Transmission und Assimilationsprozesse bei türkischen Migrantenfamilien. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 49, 477-499 Neumann, U.

Im Interview wird deutlich, dass es sich bei diesen Auseinandersetzungen zum einen um ihre Freiräume als junge Frau drehte – darum, auszugehen und ihre 40 Vera King Freizeit selbständig zu gestalten. Auf einer anderen Ebene waren diese adoleszenten Kämpfe offenbar mit einem Ringen darum verbunden, ein Leben im eigenen Recht zu führen und auch die Opfer der Eltern nicht zum Bezugspunkt der eigenen inneren und äußeren Spielräume zu erheben. In Selcins Familie waren die Eltern migriert, während die Geschwister in der Türkei bei den Großeltern aufwuchsen.

Bildungsweg kurz vor dem Abitur und beabsichtigt, Medizin zu studieren. Sie ist in Deutschland geboren, die Eltern stammen aus der Türkei. Selcin verwendet in etlichen Passagen des Interviews eine adoleszent anmutende, lässige Sprechweise, zugleich schildert sie in vielen Hinsichten das Verhältnis zu ihrer Herkunftsfamilie auffällig differenziert. Während sie in einigen Bereichen Verständnis und Einfühlung betont, grenzt sie sich in anderen ab von ihrem Herkunftsmilieu. Dieser Differenzierung gingen – anders als bei Bülent auch im Verhältnis zu den Eltern – heftige und zudem weiterführende Auseinandersetzungen in der Adoleszenzkrise voraus.

Download PDF sample

Rated 4.65 of 5 – based on 43 votes